Ready for Rumble …äh…Riesling

Eine komische Woche liegt hinter uns, Traumwetter, viele Kollegen ernten schon, wir warten noch und starten morgen dezent in die Lese mit halbem Team. Dienstag beschert und das Wetter schon die erste kleine Regenpause aber danach sieht es gut aus, so starten wir dann wohl am Mittwoch wohl richtig durch.

Die sonntägliche Kontrollrunde gibt uns recht, die Trauben haben in der vergangen Woche nochmal einen schönen Sprung gemacht. Es ist aber wie im vergangen Bericht schon geschrieben sehr uneinheitlich. So werden wir am Mittwoch mit den Drahtanlagen im Paulinsberg in die Lese starten, die sind traditionell in ihrer Entwicklung den Einzelpfahlanlagen und einiges voraus. Sowohl in Sachen Zuckergehalt wie in Säure und Aroma. Wir werden direkt am Anfang testen ob wir in einem Durchgang alles lesen oder erst die edelfaulen Trauben auslesen und den Rest noch hängen lassen. Die Tendenz geht aber denke ich zur kompletten Lese in zwei Eimer.

Damit sollten wir dann theoretisch mal die Ganze kommende Woche eine Beschäftigung haben, eine wohlverdiente Abwechslung zum rumgewurschtel in der vergangenen Woche.

12074511_972920152751162_1331406736796734123_n

Der Aufreger der Woche:

Die lieben Kollegen, die meinen Sie müssten einen Bevormunden. Wie schon öfters erwähnt gibt es ja große Unterschiede zwischen den Weinbergen. Meiner Meinung nach vor allem durch den unterschiedlichen Wasserhaushalt im Sommer hervorgerufen. Das ist aber alles egal, wer letzte Woche noch nicht gelesen hat der spinnt ja… „Das gibt ja nur Alkoholbomben“ „Mehr als reif geht nicht“ … joa ne. Ich bin da ja eher diplomatisch und mit Weinbergen ist es wie mit den Menschen, man kann durch die Erziehung doch sehr viel beeinflussen. Wir richten die Weinberge doch eher auf längere Hängzeiten aus, da dies unserer Meinung nach mehr bringt als exorbitant hohe Zuckerwerte. Aber unsere Meinung, die zwing ich ja keinem anderen Winzer auf. Das führt uns zum Wort zum Sonntag: Winzer sind eigenwillige Individuen – ihre Weinberge auch.

Leave a Comment