Kesten Riesling feinherb

SMALL-meierer-feinherb
meierer-feinherb

meierer-feinherb

Weinberg

Unsere Ortsweine stammen aus den drei um den Ort gelegenen Weinbergslagen: Herrenberg, Paulinsberg und Paulinshofberg. Die meist in der ersten Lesewoche gelesenen Trauben zeichnen sich durch einen noch nicht so hohen Zuckergehalt und damit hohen Alkohol bei gleichzeitig voller Reife  aus.

Hierbei sind in allen drei Varianten die gleichen Weinberge enthalten, nur in verschiedenen Anteilen. Für den trocknen Ortswein wird möglichst gesundes Lesegut herangezogen. Beim feinherben Kestener darf ein kleiner Hauch Botrytis mit dabei sein (<5%) und im Kestener Kabinett finden sich je nach Jahrgang 0-20% Edelfäule.

Ausbau

kurze Maischestandzeit, Pressen,Vorklären, spontan Angären, Endvergärung mit Reinzuchthefen im Edelstahl , Filtrieren, Füllen

 

Jahrgang 2014

Verkostungsnotizen

folgen

Fakten

Alkohol: 11,0 % vol

Restzucker: 17,9 g/l

Säure: 8,4 g/l

 

Jahrgang 2013

Verkostungsnotizen

Deutlich kräuteriger und hefiger Duft nach Zitrusfrüchten, Äpfeln und Steinobst mit mineralischen und floralen Spuren. Recht geschliffene, feinsaftige, süßliche Frucht mit herber kräuterig-pflanzlicher Würze, zart florale und schwarzbeerige Nuancen, herbe Mineralik, hat Zug und Biss, recht guter Abgang.

Fakten

Alkohol: 11,0 % vol

Restzucker: 18,5 g/l

Säure: 8,3 g/l

 

Jahrgang 2012

Verkostungsnotizen

“Hefiger und leicht erdiger Duft nach mürbem Stein- und Kernobst mit floralen und ganz leicht karamelligen Tönen. Süßliche, etwas saftige Frucht im Mund, hefig und wieder eine Spur karamellig, recht feine Säure, etwas Gerbstoff, erdige und ein wenig tabakige Noten, gewisse Nachhaltigkeit, leicht rau im ordentlichen bis guten Abgang.” (wein-plus.de, 83 Punkte)

Fakten

Alkohol: 11,0 % vol

Restzucker: 15,5 g/l

Säure: 7,3 g/l

 

Jahrgang 2011

Verkostungsnotizen

Helles gelb, Zitrus und gelbe Früchte in der Nase und am Gaumen, prickelnd, gute Süße-Säure Balance, reichlich Trinkfluss

wein-plus.de schreibt:

Etwas hefiger und kräuteriger Duft mit Zitrus- und Steinobstnoten. Schlanke Frucht im Mund, pflanzlich, hefig-würzig und mit recht deutlicher, etwas vordergründig wirkender Süße, lebendige Säure und Kohlensäure, ordentlicher Abgang.

 

Fakten

Alkohol: 11,0 % vol

Restzucker: 18,5 g/l

Säure: 7,4 g/l